Karin-Maag-Oper

01.02.2012: Stammtisch bei der CDU Stuttgart-Ost

Bild3„Wir sind auf Zuwanderung von jungen Familien und Fachkräften in Stuttgart angewiesen. Deshalb müssen wir Wohnbau attraktiv und bezahlbar gestalten.“ sagt Karin Maag bei der politischen Diskussionsrunde der CDU Bezirksgruppe Stuttgart-Ost zum Thema Villa Berg und Zukunft des Parks der Villa Berg mit eventueller Wohnbebauung. Dies ist ein Punkt von vielen, die in der Gaststätte Friedenau an diesem Abend in lockerer Runde besprochen werden.

Regelmäßig am ersten Mittwoch im Monat treffen sich hier interessierte Bürgerinnen und Bürger um über aktuelle Themen zu diskutieren. Als „Special Guest“ ist bei diesem Termin die Bundestagsabgeordnete Karin Maag eingeladen. „Termine in meinem Wahlkreis nehme ich gerne war. Das ist eine Aufgabe für mich als  Bundestags-abgeordnete, die interessant ist und Spaß macht“ eröffnet sie ihren kurzen Bericht über das Geschehen in Berlin.

„Wir starten immer mit den weltpolitischen Fragen und gehen dann über die bundespolitischen Themen hin zu den lokalen Angelegenheiten.“ so Karl-Christian Hausmann, der Vorsitzende der CDU Bezirksgruppe Stuttgart-Ost. Neben der Griechenlandkrise und den Ereignissen der letzten Wochen im Saarland spielte natürlich die Frage des Oberbürgermeisterkandidaten der CDU für Stuttgart eine große Rolle. „Ein OB in Stuttgart ist nicht nur der Chef von ca. 12 000 Mitarbeitern in der Verwaltung. Er hat Entscheidungen auf manchen Gebieten alleine zu tragen. Seine Aufgaben sind in der Gemeindeordnung der Stadt geregelt. Außerdem ist er im Aufsichtsrat der BW Bank und es wird erwartet, dass er mit besonderem Geschick Investoren für die Stadt Stuttgart begeistert“, erklärt Karin Maag den interessierten Zuhörern. „Es werden sich in den nächsten Wochen sicher noch einige Kandidaten/innen melden, die sich am 17. März bei einem Parteitag der Basis zur Wahl stellen werden“ schließt sie ihre Ausführungen zum Thema OB Kandidat.