Karin-Maag-Oper

30.01.2012: Bei der UPD Beratungsstelle in Stuttgart

2012-01-30 13.19.57Was viele Bürgerinnen und Bürger garnicht wissen, seit einem Jahr gehört eine unabhängige Patientenberatung in Deutschland (UPD) zur Regelversorgung, d. h. sie wird von der Gesetzlichen Krankenversicherung finanziert. Kostenlos kann sich jeder Bürger telefonisch, im Internet oder persönlich in einer der 21 regionalen Beratungsstelle informieren.

In Stuttgart hat die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) ihren Sitz in der Gaisburgstraße 27. Der Träger der UPD Beratungsstelle hier in Stuttgart ist der Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.V. Die vier in Stuttgart tätigen Beraterinnen verstehen sich als Wegweiser und Lotse durch das Gesundheitssystem mit dem Ziel, Patientinnen und Patienten zu stärken und zu befähigen, die Interessen selbst und durch ihr Handeln wahrzunehmen.“Ganz wichtig ist“, so Karin Maag MdB „dass hier jeder der vor, während oder nach der Behandlung Klärungsbedarf hat, neutral und unabhängig beraten wird“. Ein Angebot, das sich im Übrigen an jedermann richtet, sei er nun gesund, krank, Angehöriger eines Patienten, krankenversichert oder nicht versichert wendet.

Doch nicht nur vor Ort findet sich ein Gesprächsangebot, in Stuttgart im übrigen auch in türkischer Sprache. Bundesweit gibt es die kostenlose 08000117722 Hotline,, Anfragen können online gestellt werden und die UPD umfasst auch die überregionale Arzneimittelberatung. Karin Maag MdB unterstrich am Ende ihres Besuchs nochmals, „dass aus ihrer Sicht mit den UPD-Beratungsstellen ein wichtiges Instrument zu Verfügung steht, um die Rechte der Patientinnen und Patienten zu stärken, was ein zentrales Anliegen der Bundesregierung ist“.