Karin-Maag-Oper

17. Januar 2015: Karin Maag zur Beisitzerin in GRPG gewählt

BildMVDie im Jahr 1994 gegründete Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen (GRPG) hat es sich zur Aufgabe gemacht, wissenschaftliche Diskussionen zu Fragen der Gesundheitsversorgung zu befördern. Dazu veranstaltet die GRPG regelmäßig Seminare und Symposien, bei denen Fachleute aus allen Gebieten – Gesundheitswissenschaftler, Ökonomen, Ärzte, Juristen Politiker usw. – miteinander diskutieren und neue Erkenntnisse gewinnen. Am Freitag, 16. Februar kamen die Mitglieder in Berlin zusammen und beschäftigten sich intensiv mit der Frage nach Wettbewerb im Gesundheitswesen.
Am Samstag, 17. Februar wurde auch ein neuer Vorstand gewählt. Die Stuttgarter Bundestagsabgeordnete Karin Maag ist dabei als Beisitzerin für den Bereich Politik zuständig und tritt die Nachfolge von Annette Widmann-Mauz an, die nicht mehr angetreten ist.
Mehr zur Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen erfahren Sie hier.

09. Januar 2015: Karin Maag zu Gast bei der CDU Obertürkheim

20150109 0035_Neujahr_Empfang_CDU-PS4B3944Im Zuge ihrer „Neujahrsempfangs-Tour" war Karin Maag an diesem Freitagabend in Obertürkheim zu Gast, wo im Bezirksrathaus der Vorsitzende der CDU Obertürkheim, Matthias Föll, neben der Stuttgarter Bundestagsabgeordnete, viele weitere Gäste aus dem Stadtbezirk begrüßen konnte. Unter ihnen war auch Guido Wolf, Landtagspräsident und designierter Spitzenkandidat der CDU Baden-Württemberg für die Landtagswahl im kommenden Jahr. In seiner Festrede betonte der Tuttlinger Landtagsabgeordnete, wie wichtig es sei, bei den kommenden Wahlen das Thema Bildung und Infrastruktur in den Vordergrund zu stellen, um zukünftig eine bessere Politik für das Land betreiben zu können. Hierzu erklärte Karin Maag: „Die CDU Obertürkheim konnte mal wieder einen sehr gelungenen Neujahrsempfang organisieren mit einem mitreißenden Festredner und interessanten Gesprächen. Ein großes Lob gilt daher der Bezirksgruppe und Matthias Föll. Mit Guido Wolf war ein Politiker zu Gast, der das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern sucht."

09. Januar 2015: Karin Maag beim Neujahrsempfang des Bezirksbeirats Zuffenhausen

IMG 2233Auf Einladung des Bezirksbeirats aus Zuffenhausen und dem Verein zur Förderung der Heimat- und Partnerschaftspflege, sowie der Jugend- und Altenhilfe e.V fand am frühen Freitagabend der gemeinsame Neujahrsempfang im Bürgerhaus von Zuffenhausen statt. Unter der Prominenz aus der Bundesebene, dem Land, der Stadt und dem Bezirk, war auch Karin Maag zu Gast. Das musikalisch geprägte Programm bot mit der Überreichung der Ehrenurkunde des Städtetages von Baden-Württemberg und der Landes-Ehrennadel an ehrenamtlich verdiente Bürgerinnen und Bürger einen ehrwürdigen Höhepunkt. „Zuffenhausen entwickelt sich in den letzten Jahren immer ersichtlicher und positiver zu einem lebenswerten und attraktiven Standort für alle Bürgerinnen und Bürger. Dies ist selbstverständlich den ehrenamtlich engagierten Akteuren zu verdanken. In diesem Sinne bietet der traditionell überparteiliche Neujahrsempfang in Zuffenhausen eine tolle Möglichkeit, um diesen Bürgerinnen und Bürgen zu danken. Sie sind der Garant für eine gute Zukunft des Stadtbezirks", erklärte die Stuttgarter Bundestagsabgeordnete.

09. Januar 2014: Karin Maag zu Gast beim Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg

Mit rund 1400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zählt das Wohlfahrtswerk zu den größten Organisationen, die sich auf dem Gebiet der sozialen Dienste über die Jahre etabliert haben. So kann sich das Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg durch die Unterhaltung von Einrichtungen und der Anregung zu Innovationen im sozialen Gebiet auf seinen guten Ruf stützen. Daher war es nicht verwunderlich, dass an diesem Freitagmittag zahlreiche Gäste in das Ludwigsstift zum Neujahrsempfang des Wohlfahrtswerkes kamen. Mit dabei war auch die Stuttgarter Bundestagsabgeordnete, Karin Maag. „Das Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg ist selbstverständlich notwendig und wichtig, wenn es um Dienstleistungen für Senioren und pflegebedürftige Personen geht. Nebenher setzt das Wohlfahrtswerk durch ein Freiwilliges Soziales Jahr oder dem Bundesfreiwilligendienst gewisse Akzente zum ehrenamtlichen Engagement. Damit leistet die Organisation einen unersetzbaren Beitrag für unsere Zivilgesellschaft. Aus diesem Grund möchte ich mich ganz herzlich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren Einsatz bedanken", erklärte die Geseundheitspolitikerin.

07. Januar 2015: Karin Maag beim Neujahrsempfang der CDU Bad Cannstatt

DSC 0314

An diesem Mittwochabend war Karin Maag beim traditionellen Neujahrsempfang der CDU Bad Cannstatt zu Gast, welcher wie jedes Jahr die „Neujahrsempfangs-Tour“ eröffnet. Roland Schmid, Vorsitzender der CDU Bad Cannstatt, freute sich an diesem Abend die zahlreichen Gäste aus Kultur, Politik und der Zivilgesellschaft begrüßen zu dürfen. Im Anschluss durfte die Stuttgarter Bundestagsabgeordneten mit einem Jahresrückblick die Festrede halten, bei der auch auf die erschütterlichen Ereignissen in der Ukraine und in Syrien, sowie der deutschen Verantwortung, eingegangen wurde. Nichts desto trotz lobte Karin Maag die starken ehrenamtlichen Strukturen in Bad Cannstatt mit einer vielfältigen Landschaft an Vereinen, die das Stadtbild prägen und bereichern und so beispielsweise die Aufnahme von Flüchtlingen im Stadtbezirk erleichtert. Abschließend bedankte sich der Vorsitzende der JU Bad Cannstatt, Max Kottmann, für die tolle Rede und überreichte Karin Maag ein Buch mit Besonderheiten und besonderen Orten für Jung und Alt in Bad Cannstatt. Ein urschwäbisches Vesper mit Kartoffelsalat und Fleischkäse läutete zum Schluss den gemütlichen Part des Abends ein. „In Bad Cannstatt ist jedes Jahr viel los. Dies haben wir vor allem der guten Organisation der CDU Bad Cannstatt und der Jungen Union zu verdanken. Sie machen jedes Jahr den Neujahrsempfang zu einem besonderen Anlass, um nach Bad Cannstatt zu kommen. Hierfür möchte ich mich bei allen Helferinnen und Helfern bedanken“, erklärte im Anschluss Karin Maag.

 

23. Dezember 2014: Karin Maag beim Botnanger Weihnachtsständchen

PART 1419412634225_FullSizeRenderEs ist zur guten Tradition geworden, dass auch Karin Maag jährlich den Chören des Liederkranzes Botnang lauscht, wenn musikalisch in die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage eingestimmt wird. Auch in diesem Jahr versammelten sich wieder zahlreiche Botnangerinnen und Botnanger, um bei Glühwein und Plätzchen den weihnachtlichen Klängen zuzuhören. Für die Stuttgarter Bundestagsabgeordnete war das vor Weihnachten der letzte offizielle Termin, den sie natürlich gerne in ihrem Heimatstadtteil wahrnahm. „Jetzt ist das politische Jahr 2014 endgültig beendet. Ich wünsche allen Bürgerinnen und Bürgern frohe und besinnliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr", so Karin Maag.

22. Dezember 2014: RCDS Hohenheim überreicht Spendenscheck an Karin Maag

1508641 916533605023383_5319378778296826269_nRechtzeitig vor der verdienten Weihnachtspause konnte Karin Maag an diesem Montagabend den Spendenscheck als Schirmherrin von F.U.N.K. e.V. entgegennehmen. Robert Kuncewicz, Vorsitzender des RCDS Hohenheim, übergab der Stuttgarter Bundestagsabgeordneten die Spende in Höhe von 461,11 Euro. Die jungen Studenten konnten somit bei der zweitägigen Verkaufsaktion von Orangen und Mandarinen in der Mensa der Universität Hohenheim wieder einen beträchtlichen Betrag verbuchen, durch den dringend benötigtes Lesematerial für den Wartebereich der Radiologie, in der viele neurologisch erkrankte Kinder behandelt werden, finanziert werden soll. Die symbolische Übergabe der Spende ist somit das Ende einer erfolgreichen Charity-Aktion in diesem Jahr. „Nochmals möchte ich mich bei den engagierten Studenten des RCDS Hohenheim bedanken. Es ist aller ehren wert, wenn junge Menschen in ihrer Freizeit Spenden für eine gute Sache sammeln. Umso mehr freut es mich natürlich, dass die Spende an F.U.N.K. e.V. geht", erklärte im Anschluss Karin Maag.

20. Dezember 2014: Karin Maag zu Gast bei der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland

IMG 8641Zur jährlichen und mittlerweile traditionellen Weihnachtsfeier lud die Landsmannschaft der Deutsches aus Russland e.V. in das Alte Feuerwehrhaus in Heslach ein. Die gemeinnützige Vereinigung zählt mit über 130 Ortsgruppen in der Bundesrepublik zur starken Stimme für die Vertretung der Interessen der russlanddeutschen Bevölkerung. In diesem Sinne freute sich auch Karin Maag gemeinsam mit den zahlreichen Gästen an diesem Samstagvormittag dabei sein zu können. Unter anderem bot die Stuttgarter Kreisgruppe ein buntes und spannendes Programm mit Tanzauftritten von und für große und kleine Besucher. „Neben der Interessenvertretung kann die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland durch ein breites Angebot an Veranstaltungen auch als Kulturverein gesehen werden. Dies ist eine besondere Bereicherung für unser kulturelles Leben und selbstverständlich von großer Bedeutung, da die Landsmannschaft mit ihrer Arbeit ein Teil der deutschen Geschichte nicht in die Bedeutungslosigkeit versinken lässt. Den ehrenamtlichen Mitgliedern möchte ich hierfür sehr herzlich danken", betonte im Anschluss die Stuttgarter Bundestagsabgeordnete.